EVA STAR Trefferanzeige

Volltext 978-3-86644-790-5_pdfa.pdf1.pdf (10,1 MB)
Bestellung Die Veröffentlichung ist bei KIT Scientific Publishing erschienen.
Weitere Informationen sowie gegebenenfalls Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.
DOI (für Zitat) http://dx.doi.org/10.5445/KSP/1000025400
URN (für Zitat) http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0072-254006
Titel Der Architekt Heinrich Müller und die Bayrische Postbauschule in der Pfalz
Autor Werner, Wolfgang
Institution Institut Kunst- und Baugeschichte (IKB)
Dokumenttyp Buch
Verlag KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
Jahr 2012
Serie Materialien zu Bauforschung und Baugeschichte / Karlsruher Institut für Technologie, Institut Kunst- und Baugeschichte, Fachgebiet Baugeschichte ; 19
ISSN: 0940-578X
ISBN 978-3-86644-790-5
Hochschulschrift Dissertation
Fakultät für Architektur (ARCH)
Institut Kunst- und Baugeschichte (IKB)
Prüfungsdaten: 14.07.2011
Referent/Betreuer: Prof. J. J. Böker
Abstract Zwischen den Kriegen Postbaurat in Speyer, verwirklichte Heinrich Müller eine Architektur im Dialog mit der Geschichte des jeweiligen Ortes und des allgemeinen kulturellen Gedächtnisses.
Müller wechselte 1936 als Professor für Architektur zur damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe. Bis heute zeugen der Gerthsen-Hörsaal und die Sporthalle am Forum von seinem Bebauungsplan von 1953 mit dem amerikanischen Ideal der grünen Mitte, eine gute Diskussionsbasis für die Fortentwicklung des KIT-Campus.