EVA STAR Trefferanzeige

Volltext Volltext.pdf1.pdf (339 KB)
URN (für Zitat) http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:swb:90-AAA574946
Titel Eine Basis für effiziente Konsistenzprüfung.
Autor Herzog, Uwe
Moerkotte, Guido
Institution Fakultät für Informatik (INFORMATIK)
Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD)
Dokumenttyp Buch
Jahr 1994
Erscheinungsvermerk Karlsruhe 1994. (Interner Bericht. Fakultät für Informatik, Universität Karlsruhe. 1994,7.)
Abstract
In diesem Bericht wird eine Uebersetzungstechnik fuer effiziente
Konsistenztests in Datenbanken vorgestellt. Waehrend die meisten
Arbeiten auf dem Gebiet der Konsistenzpruefung eine Interpretation
der vereinfachten Konsistenzbedingungen zur Laufzeit durchfuehren,
wird hier eine Uebersetzungstechnik verwendet, welche deklarativ
beschriebene Konsistenzbedingungen in eine erweiterte relationale
Algebra uebersetzt.
Da fuer die Uebersetzung der Konsistenzbedingungen in eine
algebraische Darstellung zahlreiche Moeglichkeiten existieren, ist
eine Optimierung, beispielsweise durch Ausnutzung statistischen
Wissens, moeglich.

Ein weiterer Vorteil des Ansatzes ergibt sich aus den
Erweiterungen der Algebra. Typische algebraische Operatoren haben
zwei Eingabemengen und nur eine Ausgabemenge. Werden dagegen mehr
als eine Ausgabemenge und mehr als zwei Eingabemengen zugelassen,
verbessern sich die Kommunikations- und Ausdrucksfaehigkeiten der
Operatoren.Die Verwendung dieser als Bypass-Technik bezeichneten
Methode ermoeglicht einerseits schnelle Konsistenztests zur
Laufzeit und bildet andererseits die Basis fuer eine weitere
Effizienzsteigerung durch bessere grobkoernige Parallelisierung

der resultierenden algebraischen Ausdruecke.
Anhand eines Kostenmodells und mittels Messungen auf einer
Hauptspeicherdatenbank werden die Vorteile der Bypass-Technik
gezeigt.